Beim Lokalderby der HSG-Damen 1 gegen die HSG Bergstraße blieben beide Punkte beim 38:22 bei der Heimmannschaft. Das Spiel in der ersten Begegnung der beiden Vereine seit langem startete ausgeglichen, denn die ersten fünf Minuten legten die Gäste immer einen Treffer vor und die Rot-Blauen zogen nach.

Dank einer klaren Leistungssteigerung des gesamten Teams konnten die HSG-Damen am Donnerstag im Nachholspiel gegen den TV Eppelheim weitere 2 Punkte auf der Haben-Seite verbuchen.

Die spielfreie Zeit der Weihnachtspause beendeten die HSG-Damen 1 bei der Ladenburger Sport-Vereinigung. Aufgrund einer guten ersten Hälfte konnten beide Punkte aus der Römerstadt entführen werden. 

Im Rückspiel gegen die SGH Waldbrunn/Eberbach verteidigten die HSG-Damen 1 die Tabellenführung in der Landesliga und überwintern nun auf dem Platz an der Sonne. 

Ein 30:24-Erfolg gegen die SGH Waldbrunn/Eberbach in der heimischen TSG-Halle brachte am Sonntagnachmittag für die HSG-Damen 1 die alleinige Tabellenführung. Vor der Partie standen beide Teams punktgleich auf Rang 1.

"Definitiv ein gewonnener Punkt, den sich die Mädels dank starker Moral auch redlich verdient haben“ freute sich Trainer Jürgen Al-Shawani nach einem Unentschieden seiner Damen 1 in der Landesliga am Samstag bei der SG Bammental-Mückenloch. Die Vorzeichen für dieses Spiel standen denkbar schlecht.

Die HSG-Damen 1 konnten sich am vergangenen Samstag in heimischer Halle mit einem 37:22 (20:14) Sieg gegen die Spvgg Ilvesheim durchsetzen. Der Beginn der Partie verlief zunächst mit einem Blitzstart, bei welchem innerhalb 2 Minuten
3 Tore geworfen und im Gegenzug keins hingenommen werden musste.