Das Rückspiel gegen die JSG Ilvesheim/Ladenburg konnte die weibl. C-Jugend dank eines fulminanten Schlußspurts zum Ende hin ungefährdet mit 15:11 (8:5) gewinnen.

Am Samstag hatte die weibl. C den Tabellendritten JSG Dielheim/Malschenberg zu Gast, wo es im Hinspiel eine deutliche Niederlage zu verdauen gab.

Nach drei Siegen in Folge gegen Teams aus der Tabellenmitte hatte die weibl. C-Jugend den verlustpunktfreien Tabellenführer, die HSG Bergstraße, zu Gast und war sich der Schwere der Aufgabe bewusst.

Beim Tabellennachbarn TSG Germania Dossenheim gelang der weibl. C mit 12:24 (3:11) Toren ein ungefährdeter Sieg, bei dem sich die Torausbeute der HSG erfreulicherweise auf acht Spielerinnen verteilte.

Am vergangenen Wochenende hatte die weibl. C in der Landesliga die KuSG Leimen zu Gast und konnte mit 24:17 (13:9) einen weiteren Sieg feiern.

Die weibl. C erkämpfte sich in der Landesliga mit viel Einsatz einen knappen 10:9 (3:2) Erfolg gegen den TSV/Amicitia Viernheim. 

Bei der JSG Dielheim/Malschenberg hatte die weibl. C-Jugend der HSG in der Landesliga mit 31:19 (15:6) Toren klar das Nachsehen, doch es ist anzumerken, dass die Mädels bis zum Schlusspfiff nicht aufsteckten.